Tipp: Mit der Freundin Amateur Pornos drehen

Was ist noch geiler als sich scharfe Amateur Pornos anzusehen? Richtig, selbst welche zu drehen! Um dieses Thema wird sich in den folgenden Zeilen auch alles drehen, wir möchten Euch nämlich einige Tipps geben, wie Ihr selbst mit Eurer Freundin einige private Pornos drehen und diese anschließend im Netz veröffentlichen könnt. Zusätzlich geben wir Euch noch einige Hinweise auf den zu erwartenden Gewinn, die besten Plattformen sowie die Art und Weise, wie und womit Ihr die Videos drehen könnt. Ihr wollt selbst Pornostar werden? Dann solltet Ihr Euch die folgenden Zeilen aufmerksam durchlesen!

In wenigen Schritten zum eigenen Amateur Porno

Viele unserer Leser scheinen sich in der Vergangenheit gefragt zu haben, wie man eigentlich selbst am besten einen Amateur Porno dreht und diesen anschließend im Netz veröffentlicht um ein wenig Geld zu verdienen, zumindest haben wir diese Frage in den letzten Wochen öfters per Mail erhalten und werden diese nun auch beantworten. Es ist nämlich glücklicherweise gar nicht so schwer selbst Amateur Pornos zu drehen und mit diesen etwas Geld zu verdienen, nur wenige Schritte müssen überwunden werden um selbst in die Haut eines Pornodarsteller zu schlüpfen. Man braucht einen Pc oder Laptop, eine Videokamera oder alternativ ein aktuelles Smartphone sowie eine Frau, mit der man die Pornos drehen kann. Nun kann es auch schon losgehen, Hose runter und vollgas geben, anschließend wird das Video vielleicht noch ein wenig geschnitten und auf eine oder mehrere Amateur Plattformen gestellt, auf welchen man sich im Vorwege natürlich ein Profil erstellen sollte. Das wares eigentlich schon, zumindest im Schnelldurchlauf, tiefgründigere Tipps zu den einzelnen Schritten werden in den nachfolgenden Tagen noch folgen.

Auswahl der Plattform, Gewinn & Tipps zu den Videoinhalten

Hier noch einige Tipps für Euch, damit Ihr auch gleich erfolgreich werdet und gute Chancen habt auch ein mal auf unserem Portal vorgestellt zu werden: Sucht Euch unbedingt Amateur Plattformen aus, welche seriös sind und auch viele Besucher haben, dann werdet Ihr gleich auf Anhieb ordentlich Videos verkaufen und Geld verdienen, zum Beginn Eurer Karriere würden wir Euch maximal 3 Plattformen empfehlen, mehr ist am Anfang kaum zu händeln. Wir finden zum Beispiel amateurcommunity.com, pornme.com & nowyoo.com sehr gut und haben dort auch schon selbst positive Erfahrungen als „Amateur“ gemacht. Eure Videos solltet Ihr am Anfang so gestalten, dass diese für möglichst viele Interessenten interessant sind, spezialisieren kann man sich später immer noch. So sollten definitiv Analsex, Oralverkehr und diverse Rollenspiele auf dem Programm stehen, hat man die ersten Videos veröffentlicht, kann man sich dann auch an den Wünschen seiner Fans orientieren, welche garantiert schnell kommen werden. Wer dies am Anfang berücksichtigt, wird auch sofort Geld verdienen, realistisch sind je nach Zeitaufwand um die 500 – 2.000€ pro Monat, wer richtig Gas gibt und sich mit seiner besseren Hälfte in Vollzeit um seine Fans kümmert, kann auch gut und gerne mehr als 5.000€ pro Monat verdienen.

Wer ernsthaft Interesse hat das Leben als Amateur zu seinem Beruf zu machen, kann uns auch gerne über das nachstehende Kommentarfeld kontaktieren, wir bieten verschiedene Möglichkeiten der Kooperation und könen Euch coachen sowie managen, damit Ihr Euch ganz auf das Drehen von frivolen Pornos konzentrieren könnt!

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Tipps veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.